Krankengymnastik am Gerät

Bei der Verordnung „Krankengymnastik am Gerät (KGG)“ handelt es sich um eine aktive Trainingstherapie, die unter Anleitung einer Physiotherapeuten ausgeführt wird. Vor der eigentlichen Trainingstherapie findet eine Bekundung des Patienten statt. Auf Grundlage dieses Befundes wird ein individueller Trainingsplan angefertigt und mit dem Patienten ausgeführt. Dazu werden medizinische Trainingsgeräte eingesetzt.

Außerdem können Übungen am Seilzug, mit Hanteln, Bällen, Sense Pro, Power Tower Stabilisationskissen und verschiedene Kleingeräte ausgeführt werden. Das Tariningsziel kann je nach Patient verlieren. Hautsächlich steht der Aufbau der Kraft sowie die Verbesserung der Ausdauer, der Beweglichkeit und der Koordination im Vordergrund.

Behandlungszeit: 60 Minuten

Das physiotherapeutische Training ( KGG ) verbessert die Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer des betreffenden Bereiches sowie des gesamten Körpers.

Im Einzel-oder Kleingruppentraining werden Sie persönlich und intensiv von uns betreut.